Like, I am a woman, hear me roar

null

Nicht vergessen: Am 19. Februar kommt die dritte Staffel „Girls“ auf DVD raus. Das ist besonders interessant für diejenigen, die (wie ich) immer die Ausstrahlung der Folgen auf zdf.neo verpassen. Und natürlich hat man dann auch die Möglichkeit, die girls im englischen Originalton fluchen, flirten und flöten zu hören.
Am allerbesten gefallen mir allerdings die männlichen Charaktere – unvergesslich die Folge, in der Adam und Ray zusammen einen Hund zu seinem Besitzer nach Staten Island zurückbringen wollen. „I may intellectualize everything and you…nothing. But at the end of the day we both get to the same meaty ideas.“ Ray ist tatsächlich der, der alles durchdenkt, immer den Klugscheißer raushängen lässt und an jeden Satz ein „okay?“ hängt, damit auch sein Gegenüber endlich versteht, wie schlecht die Welt ist. In Adams Kopf scheint dagegen nur Chaos zu herrschen, er lässt sich von seinen Gefühlen leiten, zertrümmert gern mal seine Einrichtung, wenn ihn der Gedanke an Hannah wieder quält – Typ „gestörter, aber sensibler Poet“. Wenn die beiden aufeinandertreffen, ist ein Feuerwerk der Spitzfindigkeiten garantiert – es bleibt also zu hoffen, dass dies das noch oft tun werden!

Advertisements

Ein Gedanke zu “Like, I am a woman, hear me roar

  1. Ich hab gerade erst mit Girls angefangen. Hab ja bisher nur gutes darüber gehört und mir deshalb die erste Staffel zugelegt. Die Folgen gucken sich ja recht schnell durch und da es mir bisher ganz gut gefällt wird es nicht lange dauern bis ich mich auch bis zur dritten durchgeschaut habe 🙂

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s