Je länger man übersetzt…

… desto weniger kann man den Worten trauen. Ständig streiten sie sich mit anderen Worten, machen sich breit und versuchen, die Sinnherrschaft des Satzes an sich zu reißen, oder schmuggeln verborgene Nebenbedeutungen in den Satz…

buchstabensalat-49edbc67-df9e-417b-8e73-c771cb40fd71
(www.fotocommunity.de)
Advertisements

2 Gedanken zu “Je länger man übersetzt…

  1. Das gute an der Sprache scheint das schlechte am Übersetzen zu sein : die Reichhaltigkeit der Nuancen und Assoziationen. Ein Trost könnte vielleicht sein, dass auch die beste Autorin un der beste Autor nie alles was sie/er ausdrücken will und selber an Assoziationen im eigenen Kopf hegt mit dem Niedergeschriebenen ausdrücken kann. Wir müssen also wenn wir ein Buch schreiben wollen deren dutzende oder hunderte schreiben – uff …

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s