„They made one feel … that one must always, always write like somebody else“

Das in Schreibratgebern so häufig angepriesene "Show, don't tell"-Prinzip ist meiner Meinung nach eine Farce der zeitgenössischen Literaturszene - zumindest in dem exzessiven Umfang, in dem es zuweilen betrieben wird. Es ist ein Zugeständnis an das Lesepublikum, das sich an filmische Erzählstrukturen gewöhnt hat (Und der Grund dafür, dass ich kein Filmskript schreiben könnte, es … „They made one feel … that one must always, always write like somebody else“ weiterlesen

Bücher, die ein Leben umfassen

Dieser Eintrag könnte auch unter der Kategorie "Absolute Lieblingsbücher" laufen. Ich habe eine Vorliebe für Geschichten, die nicht nur ein paar Tage oder Wochen, sondern ein ganzes Leben umspannen - die wie ein Adler über einem Leben kreisen und nur hin und wieder ein Detail fokussieren. Die sich eben auch nicht an den Alltäglichkeiten abarbeiten, … Bücher, die ein Leben umfassen weiterlesen