Reading Impressions: Whitley Strieber – The Key

In 1998, a strange small man in dark clothes knocks on science fiction writer Whitley Strieber`s hotel room in Toronto. Initially suspicious, he soon is captivated by the visitor`s frank demeanor and apparent insight into the future of mankind. Their conversation touches on global warming, the afterlife, UFOs and artificial intelligence. The strange little man … Reading Impressions: Whitley Strieber – The Key weiterlesen

Advertisements

Das Schlusslicht #12

oder: Eine Jugend in Deutschland Derzeit falle ich mal wieder übelst in meine Jugendzeit zurück. Da sieht man mich dann auf dem Sofa chillen, Spaghetti Bolognese schlürfen (dieser Tage vegetarisch) und die Webserie Girl Cave schauen. Und nein, das ist zur Abwechslung mal keine angloamerikanische Serie, sondern eine deutsche, die sogar von den öffentlich-rechtlichen produziert … Das Schlusslicht #12 weiterlesen

Twin Peaks Season 3 – Impressions Part 1

What first caught my ear in the new Twin Peaks Season - or, rather, didn't catch my ear - is the lack of music. Whereas the earlier seasons polished out the rough edges of any suspense-packed scene with smooth jazz music or Angelo Badalamenti`s haunting soundtrack music, even used certain tunes as leitmotifs for persons or events, there  now is in many instances complete silence … Twin Peaks Season 3 – Impressions Part 1 weiterlesen

Das Schlusslicht #10

Vorsicht Spoilergefahr! "Heal the world by writing a better story" - diese Worte fielen neulich in der Radiosendung Mysterien, Mindfuck und Magie, auf meinem versponnenen Lieblingsinternetsender cropfm. Geäußert hat sie Jeffrey Kripal, ein unkonventioneller Religionswissenschaftler aus Texas, der seit einigen Jahren mit Büchern an der Schnittstelle von Popkultur, paranormalen Phänomenen und religiösen Mythen Aufmerksamkeit erregt. Eine seiner Grundthesen lautet, dass die … Das Schlusslicht #10 weiterlesen

Die Hölle, das ist die Heimat?

Vor gut einem Jahr habe ich den zweiten Teil von Edgar Reitz` Heimat-Serie, "Chronik einer Jugend", beendet. Ich erinnere mich noch genau an die Stimmung damals, an die ruhigen, sonnigen Wochen, in denen ich zusammen mit dem Musikstudenten Hermann durch das gemütliche, melancholische, doch unter der Oberfläche auch sinistre München der 60er Jahre gestreift bin. … Die Hölle, das ist die Heimat? weiterlesen