Leseimpressionen: Thomas Glavinic

Mich persönlich hat der neueste Roman von Thomas Glavinic, Der Jonas-Komplex, etwas zwiegespalten zurückgelassen. Die Schilderungen der Kindheit eines der Protagonisten in der Steiermark haben mir sehr gut gefallen, ebenso die Tiraden des kokainsüchtigen gegenwärtigen Ichs. (Inwiefern die beiden zusammenhängen, bleibt wohl der Fantasie des Lesers überlassen.) Mit den Kapiteln über Jonas, den erlebnissüchtigen Yuppie, … Leseimpressionen: Thomas Glavinic weiterlesen