Zum Zustand der chinesischen Gegenwartsliteratur

"People can learn more about themselves through learning foreign languages. Looking beyond oneself offers another angle to look back at oneself", hat Wolfgang Kubin, der berühmteste deutsche China Forscher, einmal gesagt (1). In meinem Fall wirft das die Frage auf, ob ich am Anfang nicht einfach dem Exotischen der chinesischen Sprache erlegen war, generell: eine Faszination … Zum Zustand der chinesischen Gegenwartsliteratur weiterlesen

Ab dem nächsten Monat wird der laemmchenblog…

... zum Reiseblog! Ich fahre für einen Monat nach Shanghai, um mir endlich das Land, dessen Sprache ich schon seit einiger Zeit lerne, ein bisschen näher anzusehen. Ich werde mich natürlich genau in Shanghai umsehen, aber auch ein paar Mal in die Umgebung fahren, zum Beispiel nach Hangzhou und Suzhou, denn: "Im Himmel gibt es … Ab dem nächsten Monat wird der laemmchenblog… weiterlesen

Deutsche Bücher in China

Nachdem immer mehr chinesische Bücher ins Deutsche übersetzt werden, wollte ich mal nachschauen, wie es umgekehrt aussieht. Das Fazit: Rosig, zumindest für die Kinderliteratur. Da es in China kaum Illustratoren für Kinderbücher gibt, werden viele Kinderbücher aus Deutschland "importiert". So heißt zum Beispiel Räuber Hotzenplotz lautmalerisch mit "Dadao Huochenbuluci" übersetzt, oder Michael Endes Roman Momo … Deutsche Bücher in China weiterlesen