Evelyn Waugh’s Brideshead

Nicht nur der Roman selbst, sondern auch die Verfilmung mit Jeremy Irons ist brilliant: Brideshead Revisited ist ein später Klassiker der englischen Literaturgeschichte. Wenn die Engländer den Namen "Sebastian" hören, denken sie sofort an die tragische Figur aus Waughs Roman. Ein junger Mann, der viele Gegensätze in sich vereint: Er bewegt sich in den illustren … Evelyn Waugh’s Brideshead weiterlesen

Andere geben mit ihren Autos an…

... ich mit meinem neuen Schreibtisch: 26 Fächer, Mahagoniholz, handgearbeitet im Chippendale-Stil. Laut Beschreibung kommt der Chippendale-Stil (benannt nach dem Kunsttischler Thomas Chippendale) aus England und vereint Merkmale des englischen Barocks, des französischen Rokokos (z.B. die geschwungenen Tischbeine) und der Gotik (z.B. die Schubfächer mit dem markisenartigen Überhang). Es ist außerdem ein typischer Damenschreibtisch, erkennbar … Andere geben mit ihren Autos an… weiterlesen

C is for…

Das erste, wonach Stephen Fry süchtig wird, ist Zucker. So sehr, dass er sogar Süßigkeiten aus den Zimmern und Jackentaschen seiner Mitschüler im Internat stiehlt. Seine Suchtkarriere führt ihn weiter zu "Cigarettes" und durch die wilden Jahre seiner späten Jugend, bis er plötzlich von einem vernünftigeren "C" besessen ist: Cambridge. Frys Autobiographie gibt dem Leser … C is for… weiterlesen